– ICH HÄTTE GERNE NOCH EINE GANZE FUSSBALLMANNSCHAFT –

Nadine (34)

Er beendete unsere Beziehung, bevor ich den Test machte

Ich habe in meinem Leben schon so einige sehr schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht, auf die man sich verlassen hatte. Der Vater meiner Tochter hat, eine Woche bevor ich gemerkt habe, dass ich schwanger bin, unsere Beziehung aus heiterem Himmel beendet. Der erste Gedanke bei der Trennung damals war: „Oh nein. Ich werde niemals Kinder bekommen, weil mir der Partner dazu fehlt.“ Doch dann kam das Ergebnis des Schwangerschaftstests. Ich war mir sicher, im Gegensatz zu dem ganzen emotionalen Terror den ich in der Vergangenheit hatte, kann ab jetzt nur alles tausend Mal besser werden.

Dem Glück, ein Kind zu bekommen, konnte nichts im Wege stehen. Ich habe mich so riesig darauf gefreut, endlich meine Tochter sehen zu können, dass ich komplett angstfrei war. Und das, obwohl ich ja ohne Partner da stand.

30 Stunden passierte nichts

In der 36ten Schwangerschaftswoche bin ich ins Krankenhaus gegangen, weil ich etwas mehr Flüssigkeit verloren hatte. Es stellte sich heraus, dass ich einen Blasensprung oberhalb der Fruchtblase hatte, weshalb die Geburt eingeleitet werden musste. Ca. 30 Stunden lang passierte so gut wie gar nichts. Als ich dann zur Toilette ging, hatte ich auf einmal ein komisches Gefühl. Dieses Gefühl kam alle paar Minuten wieder und wurde ziemlich schnell stärker.

Wehen – für mich einfach ein “starkes Arbeiten der Muskeln”

Ich empfand die Wehen nie als schmerzhaft. Es war einfach ein sehr starkes Arbeiten der Muskeln, welches man nicht beeinflussen konnte und dass einen komplett beherrschte. Man musste es einfach zulassen und mitmachen. Der Körper hat alles allein gemacht. Daher war ich auch während der Geburt total ruhig.

Vom Einsetzen der ersten Wehe, bis zum Anblick meiner Tochter sind 4 Stunden vergangen. Es kam mir aber nur wie eine Stunde vor. Während ich mein Kind auf dem Arm hatte, ist alles andere ohne Probleme, ruhig und ohne Schmerzen abgelaufen.

Ich sage allen immer: Ist jede Geburt so, wie die, die ich erlebt habe, dann hätte ich gerne noch eine ganze Fußballmannschaft!

15. Januar 2021

WEITERE GEBURTSBERICHTE

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR